3h Unternehmer Coaching für Entscheider
2. Juni 2021
Raus aus der Zufriedenheitsfalle: Warum ein Neustart jetzt so einfach ist wie nie zuvor
28. Juni 2021

Wie man mit einer digitalen Patientenstrategie zu einer Marke wird!

Die kieferorthopädische Praxis Dr. Pies in Remscheid, mit seinem Top ausgebildeten Team, ist ein klarer Vorreiter der neuen Generation patientenfokussierter Experten. Sie hat sich für eine digitale 360-Grad-Patientenstrategie entschieden und setzt so innovative virtuelle Möglichkeiten ein, um eine einzigartige Sichtbarkeit zu erzielen. Erfahren Sie, wie das Team Geffroy deren Kompetenz mittels 3D-Rundgang, aussagekräftigen Videos von Mitarbeitern und Patienten und dem besonders bei Kindern beliebten Zahnspangen Konfigurator erlebbar gemacht hat.

Besucher schweben an einem frühlingsblauen Himmel über ein weites Waldgebiet und beeindruckende Fachwerkhäuser. Hier geht es um neue Erlebnisse. Danach öffnen sich die Türen zur Praxis – man gleitet durch die gepflegten Gänge. An den Wänden leuchten Schaubilder zu medizinischen Themen. Prägnant das Logo der Praxis – ein Zahn, aus dessen Umrissen sich die Silhouette eines menschlichen Körpers formt. In wenigen Sekunden lernt man Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen, die bereits sagen, was entscheidend ist. Das alles passiert mit einem innovativen virtuellen 3D Rundgang auf der Homepage der Kieferorthopädischen Praxis von Frau und Herrn Dr. Pies in Remscheid.
Es ist ein erstes Kontakterlebnis mit einem Patienten in einer völlig neuen digitalen Welt. Digital, emotional und zukunftsweisend. Man hat das Gefühl schon da zu sein, ohne den Fuß auf die Türschwelle der Praxis gesetzt zu haben.

Und das ist erst der Anfang… Wer in die Online-Erlebniswelt der Kieferorthopädischen Praxis Dr. Pies aus Remscheid eintaucht, bekommt noch viel mehr zu sehen. Er schreitet mittels 3D-Rundgang jeden einzelnen Raum der Praxis ab, lauscht in insgesamt 35 Videos Mitarbeitern und Patienten, die über das moderne Labor, Behandlungstechniken und kommunikatives Fingerspitzengefühl berichten und kann eine individuelle Zahnspange konfigurieren – etwa mit Lifestyle-, Fußball- oder Tiermotiven. Die Praxis hat sich für eine digitale 360-Grad-Patientenstrategie entschieden – sie setzt innovative virtuelle Möglichkeiten ein, um eine einzigartige Sichtbarkeit zu erzielen.

Warum ist das für Ärzte und Praxen aktuell wichtiger denn je?

Kompetenz erlebbar machen – aber wieso?

Ärzte dürfen sich weder mit Mitbewerbern vergleichen noch sich werblich anpreisen. Trotzdem müssen sie sich in Zukunft deutlich positionieren. Heutige und morgige Generationen recherchieren – das hat sich während der Pandemie noch verstärkt – online nach Fachleuten, die ihnen bei ihren gesundheitlichen Anliegen weiterhelfen können. Wer eine Steinzeit-Website oder überhaupt keine Internetpräsenz vorweist, sorgt für Irritation, Unsicherheit und Skepsis – noch dazu, weil sich der Wettbewerb immer mehr verschärft und die Konkurrenz Woche für Woche digital aufrüstet.

„Wodurch unterscheidet sich eine Praxis von ihren Mitbewerbern?“, „An welche Zielgruppe wendet sie sich?“, „Wie erkenne ich die richtige Behandlung für mich – und welche Risiken sind mit ihr verbunden?“. Wie kompetent und erfahren ist diese Praxis? Praxen sollten Antworten nicht nur beschreiben, sondern können diese heute audiovisuell erlebbar machen. Denn Patienten möchten sehen, hören, spüren, wer sich ihrem wertvollsten Schatz – nämlich der Gesundheit – widmen soll. Sie möchten sich nicht mehr nur informieren, sondern in jeden Winkel des ärztlichen Kompetenzkosmos eindringen, das gesamte Team und deren Fachkenntnisse kennenlernen, um einen Gesamteindruck zu gewinnen. Virtuell zu begeistern, ist für Ärzte und ihre Praxen heute eine Pflicht.

Finden Sie eine individuelle Strategie und werden Sie in der digitalen Welt auf eine neue Art sichtbar. Das Internet ist hierbei der zentrale Vermarktungskanal: Homepage, Blog, soziale Netzwerke, Social Media, Bewertungsportale, Youtube, Google. Das Resultat dieses Entfaltungsprozesses: Patienten, denen es tausendfach leichter fällt, sich für die richtige Praxis zu entscheiden. Weil man das Gefühl hat, sich bereits zu kennen, und vertrauen zu können. Und auch anderen zentralen Bezugsgruppen fällt man positiv ins Auge, etwa Schul- und Hochschulabsolventen, Lieferanten, Kooperationspartnern, Krankenkassen oder Journalisten.

Vom Vertrauenswachstum zum Markenstatus

Schaut man sich einen Aspekt näher an, der eine Sichtbarmachung notwendig macht, dann ist es Vertrauensverlust. Die Welt ist unübersichtlich und schwer einschätzbar geworden. Die Menschen werden mit Behauptungen zu Krankheitsbildern überhäuft. In Foren lesen sie von schlimmsten Verläufen, erhalten von Hobby-Experten halbgare Diagnosen. Vor diesem Hintergrund sehnen sie sich nach jemandem, der ihnen präzise, verbindlich, nachprüfbar, mit souveräner Gestik, empathischem Ton und profundem Know How Rat spendet – wer sich so von der breiten Informations-Masse abhebt, wird als medizinischer Experte wahrgenommen; um ihn herum versammeln sich die Menschen. Präsentiert sich daneben auch das Praxisumfeld – etwa Räume und Mitarbeiter –, können sich Assoziationen wie „kompetent“, „professionell“ oder „freundlich“ verfestigen.

Wer eine digitale, innovative Strategie entwickelt, avanciert – und das ist mehr als nur ein Nebeneffekt – zur Marke und erhöht damit seine Spannungsbilanz. Er eröffnet sich damit vielfältige Tätigkeitsfelder, die zusätzliche Chancen implizieren. Wer zukunftsorientiert ist und digital reüssiert, kann leichter Projekte wie Sachbücher oder Fernsehsendungen als gefragter Interviewpartner besetzen. Aktuelle Experten beweisen das gerade fast täglich eindrucksvoll. Mit einer erfolgreichen Homepage einem überzeugendem Social Media Profil oder vielen Youtube-Klicks lassen sich Medienhäuser besser überzeugen.

Denken Sie an die Virologen, die durch ihre plötzliche Präsenz zu massenattraktiven Persönlichkeiten aufgestiegen sind. Journalisten bezeichnen Christian Drosten aufgrund seines Hit-Podcasts als „Erklärer der Nation“ – die Menschen verehren ihn. Hendrik Streeck hätte ohne seine Medienauftritte sicherlich nicht sein Buch „Hotspot. Leben mit dem neuen Coronavirus“ veröffentlichen können. Doch auch abseits von Corona: Denken Sie an Dr. Johannes Wimmer, der durch Youtube-Videos, in denen er auf charmante und spielerische Weise „Knowledge-Nuggets“ zu verschiedenen Themen bot, berühmt wurde – der Grundstein für seine weitere Medienkarriere mit Formaten bei Sat.1 und NDR.

Die Zukunft gehört einer neuen Generation von Ärzten

Die kieferorthopädische Praxis Dr. Pies in Remscheid, mit seinem Top ausgebildeten Team, ist ein klarer Vorreiter der neuen Generation patientenfokussierter Experten. Ein beeindruckendes Beispiel für den Weg in die Zukunft der Health Care Welt in einer digitalen Ära.

So reduziert sich hier die professionelle Kieferorthopädie nicht nur auf die Zähne, sondern der ausbalancierte und sichere Stand des Patienten steht im Fokus.

Mit einer individuellen Kieferorthopädie von Kopf bis Fuß vermittelt die Praxis Dr. Pies schon von der ersten Sekunde an ein völlig neues Patientenerlebnis. Neue Möglichkeiten werden geschaffen, Patienten zukünftig ganzheitlich zu begeistern.

Und die digitale Welt ist das Sprachrohr nach Außen, mit einer modernsten Homepage, 3 D gesteuerten virtuellen Rundgängen und einem eigenen YouTube Kanal, alles gefüllt mit vielen Patientenstimmen und Statements der Mitarbeiter, die Ihre Erfahrungen und Eindrücke im Video berichten. Das macht die Praxis so einzigartig und authentisch.

Sehen Sie hier, wie die digitale Patientenstrategie der Praxis Dr. Pies mittels 3D-Rundgang, aussagekräftigen Videos von Mitarbeitern und Patienten und dem besonders bei Kindern beliebten Zahnspangen Konfigurator erlebbar gemacht wurde:

Hier klicken zur Praxis Dr. Pies, die individuelle Kieferorthopädie von Kopf bis Fuß

Die Praxis Pies – seit mehr als 20 Jahren in Remscheid. Im Dienste der Patienten. Seit 2013 ist sie kieferorthopädische Weiterbildungspraxis für das europäische Erasmus-Programm in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover. Ziel ist die Ausbildung von Zahnärzten zu Kieferorthopäden auf solider, breiter akademischer Grundlage und mit ausreichender klinischer Erfahrung in den verschiedenen Behandlungsmethoden. Gute Kieferorthopädie lebt von guter und langjähriger Erfahrung.

www.kforemscheid.de

 

Edgar Geffroy & das Beratungs- und Umsetzungsteam – unterstützen die Praxis Dr. Pies dabei, eine neue Vision von Praxis oder Profession zu leben. Sie bereiten den Weg zu einzigartiger Sichtbarkeit – und haben dafür eine eigene Clienting® Patienten Strategie entwickelt. Für eine neue medizinische Erlebniswelt, die sich über facettenreiche Kanäle entfalten kann. Als kompetenter Arzt tut Dr. Pies Gutes – die Welt darf das ruhig erfahren. Und die Sicherheit eine Marke zu sein, wird Vertrauen schaffen. Wir sind der Partner bei der Umsetzung einer persönlichen Kommunikationsstrategie.

www.geffroy.com

Kostenfreies Webinar
„Die perfekte Zukunftsstrategie“

am Donnerstag, 28.10.2021 um 16.00 Uhr