5 Minuten

Lange Zeit gab es immer wieder die Frage, ob Edgar K. Geffroy Fachbuch- oder Sachbuchautor sei. Er antwortet, dass es ihm egal sei – Hauptsache, er ist Bestsellerautor.

Was lustig klingt, hat einen eigenen Kern. Edgar K. Geffroy spricht, wie er schreibt. Und schreibt, wie er spricht. Er vermittelt dem Leser das Gefühl, dass er direkt vor ihm steht und ihn unmittelbar anspricht. Und es gibt noch eine weitere Besonderheit: Die Vorträge und Bücher sind extrem spannend.

Es ist spannend, ihm zuzuhören. Manche haben seine Bücher in einem Rutsch durchgelesen. Dahinter steckt die 5-Minuten-Idee. Spätestens nach wenigen Minuten Schreiben oder Reden kommt eine neue Idee oder Inspiration. Darauf ist der ganze Vortrag ausgerichtet: die meisten Inputs pro Vortrag zu liefern. Amerikaner würden sagen: „Most Input per Minute“.

Es gibt nicht wenige, die seine Vorträge mehrfach besuchen, weil sie noch mehr mitnehmen wollen. Viele sagen, dass sie zahllose Seiten bei seinen Vorträgen vollschreiben. Einige sagen: „Im Gegensatz zu anderen Rednern nehmen wir hier ein ganzes Aktionsprogramm von Ideen und Handlungsanweisungen mit.“

Die meisten Ideen pro Vortrag zu liefern, motiviert Edgar K. Geffroy immer wieder neu, noch konkreter und noch umsetzbarer zu werden – sofort. Jeder soll die Möglichkeit haben, sofort anzufangen. Und jeder fühlt sich abgeholt mit purer Praxis. Geffroy erfand die „1-Seiten-Methode“ für Bücher und hat jetzt auf der Bühne mit dem „5-Minuten-Impuls“ seinen Weg gefunden, die Zuhörer maximal zu motivieren und zu inspirieren.

LEISTUNGEN LEISTUNGEN