Neudenker

Anderes Denken führt zu anderem Handeln, und das führt zu anderen Ergebnissen.

Geffroy Vordenker: 1997

Geffroy Vordenker: heute

In allen Vorträgen gibt es ein Chart, das sich wie ein roter Faden durch die Arbeit von Edgar K. Geffroy zieht. Anderes Denken führt zu anderem Handeln, und das führt zu anderen Ergebnissen:

Wer bessere Ergebnisse erzielen will, muss neue Wege gehen.

Dabei spielt der Glaube an den Erfolg eine entscheidende Rolle. Die meisten Projekte und Strategien scheitern daran, dass die beteiligten Menschen nicht an sie glauben.

Geffroy hat es geschafft, den Preis „Vordenker des Jahrzehnts“ zu erhalten. Ihn faszinieren immer zwei Dinge: Alles, was neu ist, und alles, was zur Nummer eins führt. Er erfand Clienting®, eine Kundenlehre, die inzwischen als Meilenstein in der Kundenorientierung gilt. Als einer der Ersten begann er, die Bedeutung der digitalen Chancen und Risiken zu vermitteln – bis heute in hunderten von Auftritten. In seinem Buch „Machtschock“ hat er gezeigt, wie sich Unternehmen in einer Crash-Situation verhalten müssen. Im August 2001 erhielt der Verlag das Manuskript – wenige Wochen, bevor die Anschläge des 11. Septembers die Welt veränderten. Geffroys Buch veranschaulicht in sieben Schritten, wie Unternehmen sich völlig neu aufstellen müssen, um zu überleben.

Es beschreibt das virtuelle – heute würde man sagen: agile – Unternehmen, das sich auf sein Kerngeschäft fokussiert und sich von allen anderen trennt. Dazu gehört auch die Produktion: Heute schreibt Apple, „created in Cupertino and produced in China“. Durch einen kurzen Kontakt mit Steve Jobs vor mehr als 20 Jahren in Paris, im Rahmen eines Projekts namens „Sweet Pea“, wurde Edgar K. Geffroy klar, dass die digitale Transformation alles verändern wird. Er erkannte die Möglichkeit, über Partnerschaften und Netzwerke neue Business-Modelle zu erschaffen, als eine geniale Zukunftschance. Später wurde Facebook gegründet.

Der Grund für das Neudenken ist einfach erklärt: Neugier und Freude, neue Wege zu erkennen und auch zu gehen.

LEISTUNGEN LEISTUNGEN